Überspringen zu Hauptinhalt

Videokonferenz Gau Mitte

Videokonferenz Gau Mitte
Videokonferenz Gau Mitte

C orona macht erfinderisch und digital. Weil die Möglichkeiten der physischen Treffen z.T. eingeschränkt sind, hatte Klein II als Gaugraf zum Chat via Jitsi Meet eingeladen. Und alle, alle nahmen teil, na ja, Klein III zeitweise, Oster, Velte und Hobrecker III. Aller Anfang ist schwer, aber es genügte, um von Oster die Prognose zu erfahren, dass BioNTech aus Mainz die Corona-Impfung zur Verfügung stellen wird, und wir noch in 2020 erste Impfungen sehen werden, Risikogruppen bis zur Maikneipe und dann alle andern bis zur Weihnachtskneipe 2021.

Zur Technik schreibt Klein:

Wie bei allen Anwendungen muss man auch lernen, mit der Videokonferenz über Jitsi Meet umzugehen. Es muss eine ausreichende Netzanbindung da sein. Besonders die Übertragung des eigenen Kamerabilds ist dann ggf. nicht mehr möglich. WLAN und LTE gehen – kabelangebundenes LAN ist besser. Jitsi Meet fragt am Anfang nach, ob man Kamera und Mikrofon freigibt. Wichtig dabei ist, dass KEIN anderes Programm zu dem Zeitpunkt auf beides zugreift und diese beiden blockiert. Daher ist es am besten, vor der Videokonferenz seinen PC/Laptop einmal NEU zu starten.

Y

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche