skip to Main Content

Studium Generale Sommer 2019

Studium Generale Sommer 2019
Studium Generale im Sommersemster 2019

Die Philipps-Universität Marburg bietet unter dem Label “Studium Generale” zahlreiche Vortragsreihen und Veranstaltungen an, die nicht nur für Hochschulangehörige, sondern für die gesamte städtische Öffentlichkeit bestimmt sind. Im Sommersemster 2019 widmet sich die Vorlesungsreiche dem Thema: „Demokratie braucht Universität – Universität braucht Demokratie“ und beginnt am 8. Mai 2019.

Wirklichkeitsdefinitionen, Wahrheitsbehauptungen und wissenschaftliche Erkenntnisse geraten zunehmend in einen Widerstreit. Das Studium Generale der Universität Marburg will sich dieser und anderen Herausforderungen widmen. Der Begriff „Fake Sciences“ zeigt, dass der Dialog zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik vielfach gestört zu sein scheint. Im Sommersemester 2019 widmen sich Forschende aus den Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften im Rahmen des Studiums Generale der Philipps-Universität den vielfältigen Herausforderungen, vor denen die universitäre Wissenschaft gegenwärtig steht.

Die Termine in der Übersicht

08. Mai

Grußwort und Eröffnung 
von Prof. Dr. Evelyn Korn, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Philipps-Universität

„Weimarer Verhältnisse? Demokratie, Wissenschaft und Gesellschaft“
von Prof. Dr. Eckart Conze (Philipps-Universität Marburg)

15. Mai

„Kriminalitätsbekämpfung als Herausforderung des Rechtsstaats”
Prof. Dr. Matthias Bäcker (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

22. Mai

„Wider den Konstruktivismus! Die akademische Kritik an ‚Gender‘ als ‚Krise der Wissenschaft‘“
PD Dr. Marion Näser-Lather (Philipps-Universität Marburg)

05. Juni

„Demokratie, Soziale Intelligenz und Rechtspopulismus“
Prof. Dr. Michael Pauen (Humboldt-Universität zu Berlin)

12. Juni

„Zwischen Populismus und Faschismus: die radikale Rechte in Europa und den USA“
Prof. Dr. Michael Minkenberg (Europa-Universität Viadrina)

26. Juni

„Populismus und Wissenschaft“
Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Leibniz-Institut Hess. Stiftung Friedens- und Konfliktforschung Frankfurt)

03. Juli

Die Politik der DNA“
Prof. Dr. Michael Bölker (Philipps-Universität Marburg)

10. Juli

„Orte der Demokratie im Kairo des 12. Jahrhunderts“
Prof. Dr. Bärbel Beinhauer-Köhler (Philipps-Universität Marburg)

17. Juli

„Demokratie braucht Universität – Universität braucht Demokratie. Universitäre Wissenschaft vor neuen Herausforderungen“
Roundtable mit Prof. Dr. Katharina Krause (Präsidentin der Philipps-Universität Marburg), Prof. Dr. Birgitta Wolff (Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt, Sprecherin der Konferenz Hessischer Universitätspräsidien und Vizepräsidentin der Hochschulrektorenkonferenz) und Prof. Dr. Ulrich Radtke (Rektor der Universität Duisburg-Essen, Sprecher der Mitgliedergruppe Universitäten und Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz). Moderation: Nina Bust-Bartels, Deutschlandradio.

Weitere Informationen

Das Studium Generale findet immer mittwochs, 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr, im Audimax des Hörsaalgebäudes, Biegenstr. 14, 35037 Marburg statt. Am 15. Mai beginnt die Veranstaltung bereits um 18.15 Uhr.

Verantwortet wird die Reihe in diesem Semester von Prof. Dr. Michael Bölker vom Fachbereich Biologie und Prof. Dr. Ursula Birsl vom Institut für Politikwissenschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften/Philosophie gemeinsam mit dem Marburger Universitätsbund.

Y

Back To Top
×Close search
Suche