skip to Main Content
SC-Vortrag
v.r. Prof. Springorum V Teutoniae Marburg EM, Dr. Busse Teutoniae, Widderich Guestphalia et Suevoborussiae EM, Hobrecker III

SC-Vortrag

Am 10. November fand auf dem Haus der Teutonia Marburg der traditionelle SC-Vortrag statt. Den Vortrag hielt in diesem Jahr Dr. Busse,  Teutoniae Marburg. Der langjährige Mitarbeiter von Joachim Gauck in dessen Zeit als Leiter der gleichnamigen Behörde („Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik“) berichtete uns über die rechtsstaatliche Bewältigung der Stasi-Vergangenheit seit Anfang der 90er Jahre.

Preuß Teutoniae, Thuringiae Leipzig, Rechtsanwalt aus Burgwedel, war als Fluchthelfer 2 Jahre und 3 Monate in Bautzen eingesperrt und ergänzte den Vortrag mit den Erkenntnissen, die er aus seiner Stasi-Akte gewinnen konnte.

Die Fluchthelferszene hat Heinz, Sueviae Heidelberg in seinem Buch „Der Preis der Freiheit“ eindrücklich beschrieben (wir haben das Buch in unseren Meldungen im Juni 2018 vorgestellt: Buchtipp „Fluchthelfer“). Gäste von der Philipps-Universität waren Prof. Horn, jur. Fakultät, Teftensohn, und Prof. Hedwig, Vorsitzender der Historischen Kommission für Hessen.

Hasso-Nassovia in Reihe 2 - v.l. Kreitz, Bozer, Giring, Etrich, Walz, Siennicki, Weis, Diefenbach III EM, Widderich Guestphalia et Suevoborussiae EM (Hobrecker III hinter der Kamera)
Hasso-Nassovia in Reihe 2 - v.l. Kreitz, Bozer, Giring, Etrich, Walz, Siennicki, Weis, Diefenbach III EM, Widderich Guestphalia et Suevoborussiae EM (Hobrecker III hinter der Kamera)

Y

Back To Top
×Close search
Suche