skip to Main Content
Aktuelles Maikneipe 1 17 06 23 V1 800x550

Rückblick Maikneipe 2017

Diese Maikneipe fand mit über 100 Gästen wieder enormen Zuspruch, bei den Corpsbrüdern, den Gästen, darunter den Freiburger Schaben, die mit Koch die traditionelle Vertreterrede stellten, den Altherrensöhnen. Woeste sprach für die AH und nahm die europäischen und deutschen Verhältnisse in den Blick, aus afrikanischer Perspektive (deutscher Botschafter in Kigali/Ruanda), nunmehr als Woeste I nach der Rezeption seines Sohnes.

Woeste I hatte uns als Geschenk die bekannte Lithographie von unserem lang-jährigen MC Enneccerus Hildeso-Guestphaliae (nach Bruch des Kartells 1911 ggf. noch Verkehrsgast) aus dem Bildarchiv Marburg dediziert und rahmen lassen. Es gibt bereits Überlegungen, Enneccerus wieder seinen „angestammten“ Platz a.d.H. zu sichern. Er war von 1873 – 1921 Lehrstuhlinhaber für Römisches und Bürgerliches Recht an der Philipps-Universität. Schindler II hatte wieder Sohn Henri mitgebracht, Langer erstmalig seinen Sohn Tristan und Schulfreund Jan.

Die Reaktionen der Corpsbrüder aus den Emails sprechen für eine rundum gelungene Veranstaltung:

„Die Kneipe hat mich sehr gefreut. So etwas können wir !“
Langer

„Eine tolle Kneipe und gute Aktive.“
Schindler II

Rundum gelungen: Die diesjährige Maikneipe
Rundum gelungen: Die diesjährige Maikneipe

Y

Back To Top
Suche